kondenslok-forum Homepage & Railways of Indonesia keretapi-forum


#16

Gästebuch - "I was here"

in Kondenslok.de Gästebuch 22.06.2007 02:07
von kein Name angegeben • ( Gast )
Hallo Stefan,

zunächst einmal Glückwunsch zu der gelungenen und informativen homepage ! :oD

Ich habe da ein ganz besonderes Problem, welches in kein Forum so recht hineinpasst:
Es geht dabei um einen Stanley Steamer, einem dampfgetriebenen Automobil aus den USA. Diese Autos sind ab 1915 kondensierend gebaut worden, und hatten bzw. haben nun das altbekannte Problem, dass durch mitgerissenes und carbonisiertes Zylinderöl regelmäßig die Dampfkessel an den eingewalzten Rohren undicht werden, bzw die Dampfleistung nachlässt.
Die von Besitzern eingebauten Abscheider (Schwämme, Drahtgeflechte, etc) lassen an Wirkung zu wünschen übrig. Ich vermute, dass wie bei den 25er Loks bei starken Lastwechseln mitgerissenes Wasser den Ölfilm im Zylinder wegspült.
Meine Idee ist nun, eine verkleinerte Version von Henschel`s Vortex-Kondenslok-Ölabscheider zu bauen.
Darum meine Frage: Gibt es noch bemasste Zeichnungen von diesen Abscheidern, aus denen man die Dampfquerschnitte, Form und Anordnung der Prallbleche, etc., ablesen kann ?
Eigentlich müssten alle Loks mit Mischvorwärmer ja ebenfalls einen Ölabscheider besitzen, da ja immerhin ein Teil des Abdampfes wieder in den Kessel gelangt !
Ich würde mich über jeden Hinweis freuen !

Gruß, Steamer
nach oben springen

#17

Gästebuch - "I was here"

in Kondenslok.de Gästebuch 22.06.2007 18:19
von 52_2006 • 374 Beiträge
Hallo, leider haben wir keine so detaillierten Zeichnungen von den Loks. Es gibt leider auch kein Henschel-Archiv in dem man stöbern könnte, entweder aufgelöst, oder der Teil der noch übrig ist, ist nicht öffentlich.

Kondensierte und rohrzuckersüße Grüße,
condensed and canesweet greetings,

Stefan
nach oben springen

#18

Gästebuch - "I was here"

in Kondenslok.de Gästebuch 08.01.2009 23:22
von kein Name angegeben • ( Gast )
Hallo Stefan,

tolle Seite!

Zum Thema Kondenslok in Verbindung mit überhitztem Dampf möchte ich noch loswerden, dass dies eine sehr nützliche Verbindung ergeben hätte, wenn die Abhitze des überhitzten Abdampfes zur weiteren Vorwärmung des Speisewassers nach der Pumpe genutzt worden währe. Damit währe besonders bei Verbundlokomotiven eine Zwischenüberhitzung sehr vorteilhaft gewesen.

Es ist auch eine verpasste Chance, dass keine Garrat Lok auf Kondensbetrieb umgerüstet wurde, das gleichbleibende Gewicht der Kondenseinrichtung eignet sich viel besser dazu "Zugkraft" zu erzeugen als das flüchtige Gewicht des Wasservorrats. Eine Garratlok mit Zwischenüberhitzung und Druckspeisewasservorwärmung über 100°C hätte wohl eine einmalig effiziente Dampflok abgeben können...

Gruß
Dominik
nach oben springen

#19

Gästebuch - "I was here"

in Kondenslok.de Gästebuch 13.01.2009 21:24
von 52_2006 • 374 Beiträge
Interessanter Gedankengang, aber was für ein Monstrum wäre so eine Kondens-Garrat wohl geworden...? Garrats sind ja jetzt schon wegen der zwei Treibradsätze riesen lang, und bei den großen Kesseln, die die haben, was für eine riesige Kondensationsanlage wäre da nötig gewesen? Evtl.hätte man diese Anlage auf beide Enden verteilen müssen, nur dann ist die Sicht aus dem Führerhaus in beide Richtungen futsch.

Kondensierte und rohrzuckersüße Grüße,
condensed and canesweet greetings,

Stefan
nach oben springen

#20

Gratulation!

in Kondenslok.de Gästebuch 06.07.2009 21:27
von jaypetto • 1 Beitrag

Auf der Suche nach Kondensinfos habe ich die wunderbaren Fotos des noch existierenden Tenders gefunden!!!!
Wo genau steht denn das Schmuckstück nochmal?

Grüssle
Jürgen (Jaypetto aus DSO)

nach oben springen

#21

RE: Gratulation!

in Kondenslok.de Gästebuch 08.07.2009 14:13
von Ralf OWL • 57 Beiträge

Hallo,

steht der Tender nicht im DDM???

Ciao

Ralf

nach oben springen

#22

RE: Gratulation!

in Kondenslok.de Gästebuch 28.07.2009 21:02
von 52_2006 • 374 Beiträge

Neneneeee.... Da kennt man schon die richtige Webseite, und findet es dann doch nicht, siehe Spurensuche, Besuch im DDM... http://www.kondenslok.de/spu_ddm.htm


Kondensierte und rohrzuckersüße Grüße,
condensed and canesweet greetings,

Stefan
nach oben springen

#23

RE: Gästebuch -

in Kondenslok.de Gästebuch 27.02.2010 13:48
von HGG
avatar

Hallo Stefan,

höchste Zeit, Dir mal mein ganz großes Kompliment für Deine Kondenslok-Seiten auszusprechen (das gilt natürlich auch für David Resch). Ein fabelhaftes Werk, das eine großartige Technik im Bereich der Lokomotivtechnik vorstellt und die Erinnerung daran wachhält!

Ich bin mir nicht sicher, ob Du folgende Seite kennst, schau' Sie Dir einfach mal an: http://www.trainweb.org/tusp/21_cent.html
Darin ist u.a. die Skizze einer Beyer-Garratt (die auf den ersten Blick nicht sehr Garratt-typisch aussieht) mit Kondenseinrichtung nach den Entwürfen von Dr. John Sharpe aufgeführt.

Was meine HiFo-Serie 'Nov. 1979: Steam Safari: 4000km auf Südafrikas Gleisen' angeht: Es wird noch ein paar Folgen dauern, bis das Thema 'Condenser' kommt - aber es kommt auf jeden Fall.

Viele Grüße aus dem Land der Franken

Hans Günter Graser

nach oben springen

#24

RE: Gästebuch -

in Kondenslok.de Gästebuch 20.09.2016 15:50
von Gast
avatar

Hallo ?

Alle tot hier ?

nach oben springen

Forum der Webseite www.kondenslok.de

English users:English language is available in the user-profile after your login.
Register here or Log in here or Switch to english here.
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: JANEK
Forum Statistiken
Das Forum hat 218 Themen und 561 Beiträge.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen