kondenslok-forum Homepage & Railways of Indonesia keretapi-forum

#1

Wagen der Niederländisch-Indischen Bahnen (XI) (m8B)

in Virus Kereta Api: Eisenbahn in Indonesien Reportagen / Railways of Indonesia reports 31.10.2007 19:45
von 52_2006 • 374 Beiträge
Hallo,

so nach den Blechbüchsen aus dem Jahr 1976 für die PNKA gehen wir wieder zurück, in die 1910er Jahre, wo Allan aus Rotterdam die Aceh-Tramway (AT) mit einer Reihe verschiedener Güter- und Personenwagen ausgestattet hat. Die Aceh-Tramway reichte von Pangkalansoesoe (alte holländische Schreibweise) bis Koetaradja, alter holländischer Name, spätestens durch den 2004er Tsunami unter dem Namen Bandah Aceh oder Banda Atjeh bekannt, in Nord-Sumatra. In Pangkalansoesoe hatte die 750mm Tramway Anschluß [s]an die große weite Welt[/s] an das Deli-Bahnsystem mit der Hauptstadt Medan. Übrigens im Rahmen der Aufräumarbeiten nach dem Tsunami sollen soweit ich gehört habe, viele Spuren der alten Tramway im äußeren Norden Sumatras getilgt worden sein. Lediglich eine Mallet-Lokomotive mit der Betriebsnummer BB84 (gebaut von Nippon Shario 1962, und damit die jüngste Mallet-Lok der Welt (B'B1), nach Zeichnungen der Maschinenfabrik Esslingen gebaut und angelehnt an die Würtemb. TssD) trotzt noch auf einem Betonsockel den wiedrigen Zeiten. Irgendwo anders müssen auch noch 8 Stück Dieselloks der Baureihe C301 vom NCM in Holland entlang der ehemaligen Aceh-Tramway noch in einem Depot stehen, ich vermute mal am südlichen Ende der Strecke. Betrieb ist auf der Aceh-Tramway meines Wissens nicht mehr. Kein Wunder, bei 30 km/h Höchstgeschwindigkeit (aus den Daten der Dieselloks entnommen!) und einer Streckenlänge von insgesamt 425 km!!!

Also, nun zu den Güterwagen, fangen wir wieder ganz klein und niedlich an, ein einfacher gedeckter Gütenwagen mit überdachter Bremserplattform (die Regenzeit in Sumatra soll noch heftiger sein, vergleiche Parfüm "Sumatra Rain", was es mal gab und zum fortlaufen roch...) und diagonaler Verbretterung, was wohl den Wagen zusätzliche Steifigkeit geben sollte, zunächst geschlossen:



Dann mit offenen Türen, so sieht er richtig gefräßig aus... Interessanterweise verwendet die AT das selbe automatische Kupplungssystem wie die Bahnlinien mit 1067 mm Spurweite auf Sumatra und Java, obwohl man eh nicht zusammen kuppeln konnte.



Ein ähnliches Modell, ohne Bremserbühne, komplett aus Metall, geschlossen:



Und offen:



Es geht noch kleiner, ein Niederbordwagen mit Bremserbühne:



Und es geht auch größer, als Beweis, dass dieser Rungenwagen wirklich bei der Atjeh-Tramway lief mag das Logo "AT" dienen:



Und zum Abschluß dieses Teils hätte ich dann wieder einen Viehwagen zu bieten, mit Bremserbühne, zunächst geschlossen:



Und ihr ahnt es schon, dass ich den auch mit geöffneter Tür habe:



Morgen begeben wir uns dann mal ganz langsam in Richtung "luxuriöse Personenwagen", mit den Begleitwagen eines solchen Personenzuges.

Kondensierte und rohrzuckersüße Grüße,
condensed and canesweet greetings,

Stefan
nach oben springen

Forum der Webseite www.kondenslok.de

English users:English language is available in the user-profile after your login.
Register here or Log in here or Switch to english here.
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: HermnMer
Forum Statistiken
Das Forum hat 218 Themen und 561 Beiträge.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen