kondenslok-forum Homepage & Railways of Indonesia keretapi-forum

#1

Palmen, Zucker und Dampf - Die Saison 2007 - Teil 5

in Virus Kereta Api: Eisenbahn in Indonesien Reportagen / Railways of Indonesia reports 16.02.2008 23:42
von 52_2006 • 374 Beiträge
PG Sumberharjo 700 mm

Zunächst wieder die Karte des aktuellen Operationsgebiets:


Wie man sieht, gibts in der Gegend zwischen Pangka (unten links) und Sragi einige Meter Feldbahngleise. Nur Pangka und Sragi, dazu später mehr, nutzen ihres nicht mehr und ist größtenteils abgebaut.

20.09.07 Nachmittags: Nach der Ankunft aus Tegal und Bezug der Hotelzimmer in Batang, Mittagessen nun doch bei Kentucky, was anderes hatte wegen Ramadan nicht auf, nach Sumberharjo. Ich hatte nach vielen kleinen Dörfern, zickzack zwischen den Feldern durch, das Gefühl, dass die Fabrik noch weit weg sein musste, nirgendswo war so ein markanter Schornstein zu sehen, war in dem Moment aber nicht wirklich stimmte. Eigentlich waren es nach halbstündiger Fahrt vom Hotel in Batang (ganz rechts auf der Karte am Rand) noch etwa 7 km bis zur Fabrik... Doch was war das da, links (südlich) der Straße, etwa 500 Meter im Feld, da, da, da, da stand eine Lok! Also raus aus dem Auto! Und das bei der Hitze!


Nummer 11 ist ein Klien-Lindner-Hohlachsen-D-Kuppler von Ducroo&Brauns, Fabrik-Nummer 21 von 1924.


Auffällig bei den Loks von Sumberharjo ist der Ölbehälter über dem Kessel, der früher mal für die Öl-Zusatzfeuerung benutzt wurde.


High-Noon, Sonne senkrecht genau von Oben, es ist heiß, was macht man da am besten?


Schattiges Plätzchen und Päuschen.


Und hier sehen wir zum ersten Mal etwas im Bild, wovon ich im Laufe der Serie behaupten kann, dass es neben den Lokomotiven das wahrscheinlich meist fotografierte werden soll. Was meine ich nur damit?


Einfach wirken lassen! (Nein, das hat nix mit der Frage zu tun. Einfach hingucken, zurück gucken!)


Bei den beiden Bildern wusste ich schon beim Machen, dass ich damit so diverse Vögel abschieße. Und ich schaue sie mir sehr gerne an.


Dann nochmal schräg von vorne, und dann zurück ins Auto.


Während TC den Wachdienst von Sumberharjo besuchte, schauen wir uns schonmal die Fabrik von oben an: 1 = Gleiswaage, 2 = Maschinenhalle, 3 = Kesselhalle, 4 = Lokschuppen, 5 = Portalkran.


Nachdem alle Formalitäten erledigt waren, ein wenig gefuttert und getrunken war, konnte ich endlich die Kamera auspacken. Ihr wisst schon, erst bezahlen (RP 100.000), dann fotografieren. Das hier ist die architektonisch schöne Front der Maschinenhalle mit dem Portalkran, der das Zuckerrohr von den Loren in das Mahlwerk hebt.


Aus dem Lokschuppen raus geschaut stand da Lok Nummer 4: Kl-D-Kuppler O&K 4143/1910.


Weiter um die Ecke rum tuckerte eine der japanischen Dieselloks an abgestellten Malletloks von Jung vorbei.


Nummer 3 (O&K 5857/1912) betätigte sich tenderlos als Rangierhobel.


Lok 10 (D&B 29/1924) hat wohl gerade eine Ladung aus den Feldern reingebracht...


... und wartete auf den nächsten Auftrag.


An den Einfahrtsgleisen zum Werksgelände, im Hintergrund die obligatorische Gleiswaage, herrschte eher Pausenstimmung anstelle hektischer Betriebsamkeit.

Im nächsten Teil schauen wir uns dann zunächst im Inneren der Werkshallen um, bevor es wieder raus geht.

Kondensierte und rohrzuckersüße Grüße,
condensed and canesweet greetings,

Stefan
nach oben springen

Forum der Webseite www.kondenslok.de

English users:English language is available in the user-profile after your login.
Register here or Log in here or Switch to english here.
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: JANEK
Forum Statistiken
Das Forum hat 218 Themen und 561 Beiträge.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen