kondenslok-forum Homepage & Railways of Indonesia keretapi-forum

#1

Palmen, Zucker und Dampf - Die Saison 2007 - Teil 6

in Virus Kereta Api: Eisenbahn in Indonesien Reportagen / Railways of Indonesia reports 16.02.2008 23:45
von 52_2006 • 374 Beiträge
PG Sumberharjo Fortsetzung

Ich versprach, jetzt gehts erstmal in die Fabrikgebäude rein, aber nur kurz:


Hier zunächst noch etwas Industriearchitektur: Das Kesselhaus.


Zwischen Kesselhaus (rechts) und Maschinenhalle (links) gab es einige Dampfleitungen. Da durchlaufen ist gefährlich, denn urplötzlich kann irgendwo eine heiße Dampfwolke aus dem Boden aufsteigen, hab leider mit dem Fotoapparat keine erwischt, ich wurde aber ausdrücklich gewarnt, da hin zu gehen... *schluck*


Im Kesselhaus: Das große Blaue da, das ist, wie man an dem großen Kessel oben drauf ist, die Vakuumpumpe für die Dampfkessel. Nebendran auf dem Boden liegend, hier im Bild nicht zu sehen, waren auch die Speisepumpen, die ein bischen größer als bei einer Dampflok sind... Der junge Mann da wusch sich und seine Kleidung gerade in derem brühwarmen Abwasser, in dem so kleine schwarze Klümpchen schwammen. Ich weis ja nicht, ob das so sauber war... Die Jungs müssen echt abgehärtet sein!


Im hinteren Bereich der Maschinenhalle stehen die Zentrifugen, in denen der Kristallzucker von der Melasse getrennt wird.


Und im vorderen Bereich der Maschinenhalle finden wir die Kolbendampfmaschinen, welche das riesige, heulende Mahlwerk antreiben. Da herrschte keineswegs Stillstand, wie man an dem Schwungrad erkennen kann...


Zurück im Lokschuppen, jetzt herrschte etwas besseres Licht, um die amerikansiche ALCO-Lok mit der Fabriknummer 58504 von 1909 zu fotografieren.


Und auch die Borsig-Lok (7984 von 1904) Nr. 1 mit dem auffälligen Ausschnitt im Rahmen für die hintere Laufachse war jetzt besser fotografierbar.


Währenddessen bekam Lok Nummer 9 (D&B 81/1925) ihre letzte Ölung... Nein, nicht für immer, nur für die Saison. Die Treibstangen waren für die Wartungsarbeiten schon abgebaut. Hier stand das Saisonende offensichtlich auch unmittelbar bevor.

Wir hatten von dem auskunftsfreudigen Herrn in der Gleiswaage erfahren, dass an dem Tag einige Loks draußen zu tun hatten:

Lok 11 und 7 etwa 6 km im Osten der Fabrik, den Platz kannten wir schon von unserer Ankunft. 11 döste dort vor sich hin, und die 7 war unterwegs dort hin.
Lok 10 ganz nah östlich der Fabrik. Sie stand aber noch auf dem Werksgelände.
Lok 6 war 4 km im Westen.

Was tun? Übrall hin ging nicht, zu wenig Zeit, zu viele verschiedene Plätze. Zum Einsatzgebiet der 10 konnte man mit dem Auto nicht hin, zum Laufen war es bei der Hitze zu weit, also nix. Die 6 hatten wir noch nicht gesehen, aber 11 und 7 im Osten, das roch nach Vorspann! Also nix wie hin, oder zurück!


Wir schafften es tatsächlich, die 7 zu überholen, und wollten ihr bei einer Brücke auflauern. Da erwischte ich diesen Wasserbüffel japanischer Bauart.


Und dann kam die 7 (O&K 11804/1929) auch schon Tender vorraus über die Brücke...


... und wurde auch gleich von der lokalen Bevölkerung fachmännisch beäugt, um dann ...


... sich dann hinter ein paar Bananenblättern zu verstecken.


Ein Stück weiter, im nächsten Gebüsch traf sie dann auf die 11. Die Dorfjugend war auch schon da.


Misterrr, Misterrr... Foto foto. Ja aber klar doch!


Wir dann natürlich auch! TC, mein Schwiegervater, Joop und ich. Am Fotoapparat: Meine Frau, hat sie ganz ordentlich gemacht.


Auf unsere Bitte fuhr dann die 11 in die tief stehende Sonne. Der Heizer musste am Kessel schuften, während der Meister für uns seine Pose bezog.


Und als ob der Bellingrodt dabei gewesen wäre, der Lokführer bekam sie fast genau mit Kuppelstange unten zum stehen. Terima kasih!


Dann ließ sich auch der andere Lokführer bitten, nur der 11er wollte nicht weiter.


Naja, es war auch so schön! Nur mit der Doppeltraktion wurde es nichts mehr, die Loren standen noch in den Feldern, es wurde noch fleißig Zuckerrohr geschnitten und verladen, bis in die Nacht wollten wir nicht warten.

Positiv ist mir an Sumberharjo auch aufgefallen, dass so gut wie keine LKWs zu sehen waren. Das heist, Sumberharjo scheint nach wie vor zu einem sehr sehr großen Teil auf den Transport des Zuckerrohrs zur Fabrik per Feldbahn zu setzen. Viel mehr als alle anderen Fabriken, selbst viel mehr zum Beispiel auch als die für ihre Idylle gelobte PG Olean.

Unser Hotel war wie erwähnt in Batang, es hatte ein riesen Schwimmbad mit Wasserrutsche und allem Komfort, nur hatte leider niemand an Badehosen gedacht. Notiz fürs nächste Mal: Einpacken! Das Essen am Abend war nicht so doll, TC wollte auf dem Alun-Alun (Quadratischer Haupt-Platz im Zentrum jeder javanesischen Stadt) uns die lokale Spezialität unbedingt in einem einfachen Zelt ärmster Ausstattung probieren lassen. Ich habe nichtmal rausbekommen was es war, und habe mir dann, weil es doch sehr gewöhnungsbedürftig schmeckte, gewöhnungsbedürftig? Nein, fürchterlich, am Nachbarzelt gebackene Ente besorgen lassen. Äh, besser hätte ich das gelassen, es schmeckte fast genauso fürchterlich nach diesem scheußlichen Gewürz, es war aber im Gegensatz zu Gericht Nummer 1 als Ente identifizierbar. Ente, Ente auf Diät, an dem Vieh war nix dran, was wie gleich zu sehen andererseits das beste war, was mir passieren konnte. TC und den anderen schmeckte es aber, kann mich aber nicht mehr erinnern, was Joop dazu sagte... Die Rache des Montezuma folgte jedenfalls bei mir sogleich in der Nacht im Bett, aber zum Glück dank zweier Geheimwaffen in Grenzen... Geheimwaffe Nummer 1: Die Cola aus dem nahen Copyshop, die hat die meisten Bakterien CO2-vergast. Geheimwaffe Nummer 2: Strategische Reserve des Typs "Immodium Akut" gab ihnen den Rest... Ein bischen Magenglucksen, und jede Menge Nachtzüge mit dem kernigen Sound der GE-Dieselloks direkt hinter dem Zimmer, die Nacht wurde nicht langweilig. Und die Loks können hupen wie eine Horde Elefanten, lauter als ich, irgendwo in der Nähe war ein Bahnübergang, wo die das müssen, ich musste allerdings auch. Ratter Ratter (Räder auf Schienenstößen) Plopploppplopppopp (großvolumige Motoren), frt, Düüüüdüüüüüüüüüüüüüt!

Merke: Bist du das einfache Essen auf der Straße nicht gewohnt, so iss nicht im Zelt, wo du auf dem Boden (immerhin mit Plastikfolie belegt) sitzen musst. Und sei froh, wenn dich dann wenigstens hubraumstarke Amerikanerinnen trösten können!

Wir treffen uns demnächst dann in der Zuckerfabrik Sragi! Immerhin, soviel sei verraten, bis zum Morgen hatte die Vergeltungswaffe Immodium den endgültigen Sieg errungen, so dass ich keine regelmäßigen zwanghaften Bewegungen Richtung der nächsten Kamar kecil (wörtlich übersetzt: Kleine Kammer) machen musste! In Sragi machen wir dann auch einen kleinen Pidgeon-Englisch-Indonesisch-Kurs!

Kondensierte und rohrzuckersüße Grüße,
condensed and canesweet greetings,

Stefan
nach oben springen

#2

Palmen, Zucker und Dampf - Die Saison 2007 - Teil 6

in Virus Kereta Api: Eisenbahn in Indonesien Reportagen / Railways of Indonesia reports 17.02.2008 14:43
von felixS • 54 Beiträge
Die blaue Pumpe ist meiner Meinung nach die Vakuumpumpe ! Speisepumpen sind kleiner!

Die von Dir beschriebene Brücke (bei der Doppeltraktion) wäre mir fast zum verhängniss geworden. Ich fand ein Standort unten neben der Brücke um so action Photos zu machen. Da der Zug aber entgleiste wäre er fast da von der Brücke gefallen! Wir mussten dann zu dritt im Dunkeln einen Weg um den Zug herum finden. Zum Glück hatte ich ne Taschenlampe dabei!

Gruss

Felix
nach oben springen

#3

Palmen, Zucker und Dampf - Die Saison 2007 - Teil 6

in Virus Kereta Api: Eisenbahn in Indonesien Reportagen / Railways of Indonesia reports 17.02.2008 14:56
von 52_2006 • 374 Beiträge
Danke, könnte auch sein, ich ändere das mal. Ich meine aber, es wärde das Wort "Feedpump" gefallen.

Kondensierte und rohrzuckersüße Grüße,
condensed and canesweet greetings,

Stefan
nach oben springen

#4

Palmen, Zucker und Dampf - Die Saison 2007 - Teil 6

in Virus Kereta Api: Eisenbahn in Indonesien Reportagen / Railways of Indonesia reports 17.02.2008 14:57
von felixS • 54 Beiträge
Hier noch ein Bild




Und der Lokschuppen am morgen.



Felix
nach oben springen

#5

Palmen, Zucker und Dampf - Die Saison 2007 - Teil 6

in Virus Kereta Api: Eisenbahn in Indonesien Reportagen / Railways of Indonesia reports 17.02.2008 14:59
von 52_2006 • 374 Beiträge
Ich sehe schon, TC hat recht, das nächste Mal müssen wir drei Tage in Sumberharjo verbringen, Mofas mieten und dann da in den Feldern rum, und frühmorgens schon am Lokschuppen. Sumberharjo ist ein echtes Highlight, auch weil es kaum LKWs dort gibt.

Die Brücke, die du zeigst, kenne ich. Die ist zwischen der Brücke, auf der ich die 7 erwischt habe, und dem Platz wo ich die Kühe fotografiert habe, und dann am Abend die Gruppenfotos. Für die Brücke müsste man ein Fischauge-Objektiv haben, genau drunter stellen (nein, legen) und abdrücken, wenn die Dampflok über einem ist...

Kondensierte und rohrzuckersüße Grüße,
condensed and canesweet greetings,

Stefan
nach oben springen

#6

Palmen, Zucker und Dampf - Die Saison 2007 - Teil 6

in Virus Kereta Api: Eisenbahn in Indonesien Reportagen / Railways of Indonesia reports 17.02.2008 18:35
von felixS • 54 Beiträge
Ich hab mein erstes Video auf Youtube gestellt!

Zu sehen die Vakuum und die 2 Speisepumpen.

http://www.youtube.com/watch?v=OJPqN9_C7aM

Felix
nach oben springen

#7

Palmen, Zucker und Dampf - Die Saison 2007 - Teil 6

in Virus Kereta Api: Eisenbahn in Indonesien Reportagen / Railways of Indonesia reports 17.02.2008 19:49
von 52_2006 • 374 Beiträge
Hey, super, den Link baue ich ein, wenn ich diesen Teil ins DSO stelle. Wenn du noch mehr solche Schnipsel hast...

Kondensierte und rohrzuckersüße Grüße,
condensed and canesweet greetings,

Stefan
nach oben springen

#8

Palmen, Zucker und Dampf - Die Saison 2007 - Teil 6

in Virus Kereta Api: Eisenbahn in Indonesien Reportagen / Railways of Indonesia reports 17.02.2008 22:41
von felixS • 54 Beiträge
Mal schauen, ich seh ja in die Zukunft, was so passen könnte.

Felix
nach oben springen

#9

Palmen, Zucker und Dampf - Die Saison 2007 - Teil 6

in Virus Kereta Api: Eisenbahn in Indonesien Reportagen / Railways of Indonesia reports 17.02.2008 23:04
von 52_2006 • 374 Beiträge
Folgende Zuckerfabriken kommen noch: Sragi, Tasik Madu, Olean, Panji, Asembagus. Vielleicht hast du ja ein paar passende Schnipsel dafür.

Kondensierte und rohrzuckersüße Grüße,
condensed and canesweet greetings,

Stefan
nach oben springen

#10

Palmen, Zucker und Dampf - Die Saison 2007 - Teil 6

in Virus Kereta Api: Eisenbahn in Indonesien Reportagen / Railways of Indonesia reports 19.02.2008 18:32
von felixS • 54 Beiträge
Ich hab hier

Sindanglaut Hauptmaschinengruppe

http://www.youtube.com/watch?v=Iv2yikmV_rY

Tasik Madu Nr 7 von der Umladestation ins Auszugsgleis

http://www.youtube.com/watch?v=HluPd2uiJZM

Tasik Madu ein Zug Rückwärts einer Vorwärts

http://www.youtube.com/watch?v=TJhgpS1bDhw

Tasik Madu Nr5? Parallelverschub mit Stahlseil

http://www.youtube.com/watch?v=cuZZXjnWXHs

Felix
nach oben springen

#11

Palmen, Zucker und Dampf - Die Saison 2007 - Teil 6

in Virus Kereta Api: Eisenbahn in Indonesien Reportagen / Railways of Indonesia reports 19.02.2008 21:26
von 52_2006 • 374 Beiträge
Hallo, Wahnsinn, danke, als wär man wieder da!

Kondensierte und rohrzuckersüße Grüße,
condensed and canesweet greetings,

Stefan
nach oben springen

Forum der Webseite www.kondenslok.de

English users:English language is available in the user-profile after your login.
Register here or Log in here or Switch to english here.
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: JANEK
Forum Statistiken
Das Forum hat 218 Themen und 561 Beiträge.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen